Translate

Montag, 27. März 2017

Seid über einem Jahr sage ich meinen Eltern vorm Schlafen gehen, immer dass ich sie lieb habe. Und immer hat Mama nur erwidert. ' Ich dich auch' oder 'Wir dich auch' und von Papa kam wenn überhaupt nur 'Hmm gute Nacht'. Aber an diesem Abend sagte er, ich solle mal zu ihm kommen, als ich es wie jeden Abend sagte. Ich wusste überhaupt nicht, was er von mir wollte. Ich dachte er will mich wieder verarschen oder mir was zeigen, also stellte ich mich einen Schritt von ihm entfernt auf. Doch er wollte, dass ich noch näher kam, was ich denn auch tat. Und ganz plötzlich nahm er mich ganz doll in den Arm und sagte ' Ich hab dich auch lieb!' Ich wusste gar nicht wie mir geschieht. Das kam so unerwartet- grade weil Papa mir das nicht oft sagt. Weil ich nicht wusste, was ich machen sollte, sagte ich nur nochmals gute Nacht und ging nach oben. Es hat sich so unendlich schön angefühlt, dies Wörter mal von ihm zu hören. Ich wusste einfach nicht, warum das nun auf einmal kam. es hat mich so sehr berührt, dass ich erstmal weinen musste.


Ich hab dich lieb, Papa! Egal was zwischen uns war, ist oder sein wird!♥

Donnerstag, 2. März 2017

I never want to start a war. I just wanted you to let me in. - Miley Cyrus; Wrecking Ball

Ich weiß einfach nicht, was ich dir schon wieder angetan habe, dass du so zu mir bist. Ich weiß, es ist nicht einfach mit mir aber es ist auch nicht gerade leicht mit dir! Es lief eigentlich alles super gut zwischen uns. Keine Ahnung was passiert ist. Ich weiß einfach nicht, was ich gemacht habe. Klar ist es jetzt immer noch gut bei uns, aber ich kann einfach nicht aufhören an die eine Sache zu denken.
Wir waren so oft zusammen feiern - auch als wir schon zusammen waren und es lief immer gut. Wieso denn nicht letztes Mal? Bin ich eine so schreckliche Freundin, dass du bei anderen Trost suchen musst? Eine Freundin von mir war mit und ein Kumpel von dir. Und dann als die anderen Mädels kamen, die dein Freund kannte ging alles den Bach runter. Du hast zwar allen erzählt wie sehr du mich liebst und warst am Anfang auch mal kurz bei mir, aber denn später warst du nur bei den anderen. Un dich habe dir vorher genau gesagt, dass ich denn nicht zu dir komme, weil ich dir 1. nicht im Weg stehen will, wenn du jemanden schöner, toller was auch immer als mich, findest. Und 2. weiß ich ganz genau wie die mich immer angeguckt haben. Ich bin nicht die schönste- ich weiß es und genau dass ist der Grund, wieso ich mich nicht einfach dazwischen dränge. Außerdem habe ich gedacht, dass du schon weißt, was du machen kannst und was nicht. Du warst einfach nur bei diesen Mädels und es schien, als würde es dich überhaupt nicht interessieren, was ich mache und wo ich überhaupt bin. Du weißt genau. dass ich es hasse dir zusehen zu müssen wie du flirtest. Ich flirte auch echt gerne. wirklich. Aber ich mache es nicht in der Umgebung und nehme Rücksicht auf dich! Aber du warst die ganze Zeit nur bei den anderen, die wir eigentlich nicht mal kannten. Und denn hast du meine Freundin auch dauernd gefragt, ob bei ihr alles gut ist. Und wenn nicht hast du ihr Cola geholt. Ich war so sauer, weil du mich nie gefragt hast wie es mir geht- geschweige denn etwas zu trinken geholt hast. Am liebsten wär' ich gegangen, aber ich konnte meine Freundin nicht alleine lassen und sie wollte noch nicht los. Als wir denn gehen wollten, wolltest du noch bleiben! Das hab ich überhaupt nicht verstanden und wurde noch sauer. Ok, wenn du lieber bei denen bleiben willst- bitteschön! Also bin ich gegangen. Und denn stand's du an der Bar, also ging ich hin und sagte tschüss und läuft bei dir. Und plötzlich hast du mich angemacht, dass ihr jetzt auch nach Hause geht. Ja schön und gut. Also hab ich deine Jacke geholt. Und was ist der Dank dafür? Du fragst meine Freundin, ob bei ihr alles gut ist. Nichts zu mir und auch kein Danke! Also hab ich dir die Jacke entgegen geschmissen und bin gegangen. Du glaubst gar nicht wie sauer ich auf dich war. Als du denn hinterher kamst, hab ich dir gesagt, was los ist. Aber du hast es irgendwie nicht verstanden. Du sagtest nur, dass ich nicht eifersüchtig sein muss. Aber du checkst es einfach nicht! Klar war ich eifersüchtig! Die haben dich angetanzt und du hast mitgemacht. Aber das, was mich am meisten gestört hat war, dass ich einfach fast den ganzen Abend alleine war. Als wär ich Single für den Abend. Ok, ich habe gemerkt, dass es dir wirklich leid tat. Aber das reicht mir irgendwie nicht. Du warst denn plötzlich wieder so wundervoll wie immer. Und ich glaube dir auch, dass du mich liebst, aber man muss einfach aufpassen was man macht. Auf jeden Fall, haben wir am nächsten Tag nochmal drüber geredet und eigentlich haben wir uns ja auch ausgesprochen. Ich kann es nicht vergessen, aber ich versuche nicht mehr daran zu denken, ok? Aber eine Frage hat mich einfach nicht losgelassen. "Hast du mit einer Nummern ausgetauscht?" Ich wusste nicht, ob ich diese Frage überhaupt beantwortet haben wollte. Weil ich genau wusste, dass mir diese scheiß Antwort weh tuen wird. Und natürlich kam diese Antwort, die ich einfach nie hören wollte! Und am liebsten wär ich gegangen. Es tat so weh, dass glaubst du gar nicht! Ich versteh einfach nicht wie man sowas machen kann. Und um ehrlich zu sein, versteh ich auch nicht, wieso es mir so wehtut. Ich habe an dem Abend auch eine Nummer getauscht. Aber mit einem Bekannten. Klar du weißt davon nichts und ich werde es dir auch nicht sagen. Aber ich weiß ganz genau wie du früher warst. Ich weiß wie du dir immer Nummern geregelt hast und ich finde einfach, dass man sowas nicht macht, wenn man eine Freundin hat. Du weißt, dass ich das so schnell nicht vergessen kann. Aber du willst es glaub ich nicht verstehen. Es tut weh! Dieser Gedanke ersetzbar zu sein wird immer stärker. Und denn sagst du noch zu mir, dass Eifersucht eine Beziehung zerstören kann. Jetzt bekomme ich die Schuld für das alles? Willst du, dass ich damit aufhören? Willst du, dass es mir egal ist, wenn du gehst? Dass ich mich nicht mehr um dich sorge?
 Ein paar Tage später hatten wir nochmal drüber geredet und du wurdest so sauer und wolltest mich rausschmeißen! Ich wollte wirklich gerne gehen, weil mir das einfach alles zu viel wurde. Aber du hast mich nicht gehen lassen. Und du hast geweint, weil du Angst hattest, dass ich gehe und nicht mehr wieder komme. Aber glaube mir - wenn ich gehe, heißt es nicht, dass es aus ist. Ich brauch einfach Abstand und muss überlegen und brauche Ruhe für mich. Zum Glück war danach wieder alles gut und wir haben uns ausgesprochen. Nur heute habe gemerkt, dass vielleicht doch nicht alles gut ist zwischen uns. Dadurch, dass wir in eine Klasse gehen ist alles noch schwieriger. Ich weiß nicht, wieso du heute so schlechte Laune hattest. Aber irgendwie hab ich alles abbekommen. Du hast mich laut angemacht, als unsere Klassenkameraden neben uns gingen, nur weil ich nicht verstanden habe, was du gesagt hast! Das war der Rest für heute! Also bin ich gegangen ohne was zu sagen und bin nach Hause gefahren. Ich habe mir fest vorgenommen, mich nicht bei dir zu melden sondern dich erstmal zappeln zu lassen. Nach ein paar Stunden hast du mir geschrieben, aber als ob ich Antworte. Irgendwie musst du auch mal merken, dass du nicht alles machen kannst was du willst! Auf jeden Fall habe ich mich denn später gemeldet, bevor du dir zu großen Sorgen machst und du wolltest wissen was los war. Also hab ich es dir geschrieben. Jetzt bin ich wieder die doofe, weil ICH mal wieder pissig auf DICH bin! Du hast unser Bild geändert und auch deinen Status. Sonst war ich immer da drin. Und ich weiß, dass es kindisch von mir ist, aber das finde ich echt nicht witzig. Nur weil wir uns streiten. Weißt du, was du damit machst? Weißt du wie viel Angst ich jetzt habe, dass du einfach gehst? Es ist nicht fair. Und es tut weh!

HAST DU VERSTANDEN? ES TUT WEH VERDAMMT! 

Sonntag, 15. Januar 2017

#22092016

Hier bin ich endlich mal wieder- mein Laptop hat leider den Geist aufgegeben...


Seit meinem letzten Post ist eigentlich nicht viel passiert- nur, dass mein Wunsch endlich in Erfüllung gegangen ist!


Ich musste grade erstmal selbst lesen, wie es früher zwischen uns war. Und dieses Traurigkeit, die mich damals erfüllt hat, kam wieder hoch. Wir haben fast jeden Tag etwas zusammen gemacht und ich fühlte mich einfach total wohl bei dir.Ich war so verwirrt von deinem Hin und Her. Du sagtest, du willst nur Freunde sein aber hast mich trotzdem so oft einfach geküsst. Ich hatte danach immer die Hoffnung, dass wir jetzt zusammen sind, aber es war nicht so. - Dabei dachte ich, du bist nicht so einer, der einfach mit irgendwelchen rummacht.. Wir haben so oft darüber geredet, was wäre, wenn wir zusammen wären, aber es schien einfach so unerreichbar. Du hast so oft von anderen Mädchen geredet, was mir ziemlich wehtat. Wie kann man nur so sein? Ich dachte immer du bist vernünftig. Naja, dann haben wir nochmal darüber geredet, dass das mit uns nichts wird, weil du mit meinem Papa zusammen arbeitest und du nicht möchtest, dass ich deswegen Ärger mit ihm habe.- Okej, das habe ich verstanden. Wirklich! Ich habe dann versucht abzuschließen mit dir und war offen für neues. Ich habe einen anderen kennen gelernt und er war auch echt süß, aber ich wusste gleich, dass das nichts wird, weil ich einfach nicht aufhören konnte an dich zu denken. Und denn plötzlich- als würdest du merken, dass ich mich langsam von dir distanziere- fingst du an mich einfach immer wieder einfach so zu Küssen. Du glaubst gar nicht wie verwirrt ich war. Aber ich habe mir dabei nichts gedacht, weil du solche Stimmungsschwankungen ja öfters hattest. Doch ein paar Tage später fragte dein Papa seit wann wir eigentlich zusammen sind und ich war total verwirrt, weil ich dachte, dass er weiß, dass wir nur Freunde sind. Doch du sagtest: "Seit dem 22.09.!" Ich wusste nicht, was ich denken sollte. War das ein Witz? Wir hatten doch noch ein paar Tage vorher drüber geredet, dass wir das lieber nicht macht sollten, auch wenn wir es beide so sehr wollen. Du hast meinen Gesichtsausdruck gesehen und wir haben erstmal geredet. Ich war darauf überhaupt nicht vorbereitet. Und denn haben wir uns geeinigt, dass wir erstmal drüber nachdenken, ob wir das wirklich riskieren sollten. Ein paar Tage später- an meinem Geburtstag- kamst du vorbei und wir lagen zusammen im Bett und haben gekuschelt. Und nebenbei immer noch das gleiche Thema: Sollen wir es wagen? Auch wenn du am zweifeln warst, haben wir uns dafür entschieden. Ich weiß noch als du mir geschrieben hast, dass du mich willst- egal was andere sagen. Ich war glücklich, wirklich. Auch wenn ich erstmal am zweifeln war. Meinst du es ernst? Schaffen wir das? Aber ja! Auch wenn es manchmal schwierig ist zwischen uns und auch zwischen dir und Papa, bereue ich es nicht, diese Entscheidung getroffen zu haben. Du sagst immer zu mir, dass wir eigentlich ja schon viel länger zusammen sind. Weißt du? - Ja das hätten wir sein können, aber du konntest dich ja nicht entscheiden. Aber naja, jetzt ist es so wie es ist und ich bin glücklich, dass es letztendlich so weit gekommen ist. Es ist zwar blöd, weil wir in einer Klasse sind und in der Schule nur Freunde sind, aber dafür sind wir alleine umso mehr ein glückliches Paar. Und ich weiß, am Anfang konnte ich mich nicht richtig auf dich einlassen, aber ich habe einfach angst verletzt zu werden. Doch ein Freund sagte mir mal -" Wenn dir weh getan wird, denn richtig. Was bringt es, wenn du nicht mit dem ganzen Herzen bei der Sache bist?" Und seitdem versuche ich es so gut wie möglich, mich dir zu öffnen. Und ich muss sagen, auch wenn wir Startschwierigkeiten hatten- es läuft jetzt einfach super zwischen uns. Klar gibt es manchmal Meinungsverschiedenheiten, aber ich kann nie wirklich lange sauer auf dich sein. Und ich habe das Gefühl, dass uns das nur noch mehr zusammen schweißt. Ich glaube, ich muss einfach damit leben, dass nicht jeder auf die gleiche Weise seine Liebe zeigt. Doch ich spüre, dass du mich liebst, und du zeigst es mir auch oft genug. Die Zeit mit dir verfliegt so schnell und ich bin immer so traurig, wenn wir nicht mehr zusammen sind. Aber denn kommt eine süße Nachricht von dir und ich freue mich umso mehr auf unser Wiedersehen. Du hast am Anfang mal gesagt, dass du nicht so viel mit mir machen willst- doch nun bist du der, der total anhänglich ist. Doch das finde ich schön- wirklich! Ich bin so froh, dass wir nun endlich zusammen sind und es in der Öffentlichkeit zeigen. Du bist zuckersüß, wenn du mir plötzlich aus heiterem Himmel so süße Nachrichten schickst. Ich liebe dich!

Mittwoch, 6. Juli 2016

"I was crazy- thinking you were mine!" Miley Cyrus; Drive

Ich bin so dumm. Ich dachte, du bist anders und, dass es dir etwas bedeutet, wenn du ein Mädchen küsst. Ich hätte gedacht, dass wir denn zusammen sind- oder wenigstens, dass jetzt alles richtig los geht. Ich war glücklich, aber wusste auch nicht, wie ich damit umgehen sollte. Du sagtest, du wolltest mich schon so lange küssen. Du warst am Anfang auch so super süß zu mir. Es war einfach wundervoll, als du mich geküsst hast. Wir machen so viele schöne Sachen, die sonst eigentlich nur Paare machen. Oder eher gesagt, die ich nicht einfach nur mit einem Kumpel machen würde. Ich weiß ja nicht, wie das bei dir ist. Und das zerreißt mich. Du warst zwischen durch echt ein Arschloch, aber seitdem wir darüber geredet haben, bist du wieder super lieb. Und du bist auch der, der sich immer zuerst meldet und fragt, ob wir was zusammen machen. Ich würde dich ja auch fragen, aber ich möchte dich nicht nerven, Du sagtest, dass du nicht mehr möchtest als Freunde, dass du lieber lange mit mir Kontakt hast, anstatt dass es wegen einer Beziehung kaputt geht. Ich versteh das ehrlich gesagt. Du kannst doch nicht von Anfang an sagen, dass das in die Hose geht. Ich möchte mit jemanden zusammen sein, mit dem Ziel, dass man ewig zusammen bleibt und nicht für ein Zeitvertreib für ein paar Monate. Ich versteh dich ehrlich gesagt wirklich nicht. Du sagst zu jedem, dass es sich noch nicht ergeben hat und das du gerne mit mir zusammen sein möchtest- aber warum sind wir denn nicht zusammen? Und denn ist da die Sache mit dem Mädchen, dass du angesprochen hast. Die da in diesem Supermarkt arbeitet. Das tut mir weh, wenn du mit mir darüber redest. Ich weiß nicht, ob du genau weißt, was genau ich für dich fühle- aber es tut weh! Du bist so toll zu mir und wir haben so viel Spaß zusammen. Es ist nie langweilig mit dir und ich genieße es einfach deine Nähe zu spüren. Du kommst mir immer so Nahe und wir sind richtig am rumtoben- so wie man mit seiner festen Freundin rumtobt. So dass man sich danach küsst und kuschelt. Ich weiß immer nicht, ob du es ok findest, wenn ich dich auf einmal küsse wenn du mir wieder so nahe kommst mit deinem Gesicht. Ich meine, ich kann auch extrem falsch liegen, aber sowas macht man nicht mit jedem. Ich mache sowas nur mit jemanden, von dem ich auch was möchte. Du machst auch so viele Anspielungen. Ob ich das alles auch mit meinem Exfreund gemacht habe. Und, dass wenn wir zusammen kommen, denn wärst du ja nicht so wie er und so. Warum fragst und sagst du sowas, wenn du doch nicht mehr möchtest? Du sagtest mir letzten, dass wir ja vielleicht bald zusammen sind. Willst du mich nur hinhalten? Ich habe dir gesagt, dass ich immer mit meinen festen Freunden erst super gut Befreundet war und daraus denn mehr wurde. Ich hoffe, dass du dich noch um entscheidest und erstmal mich richtig doll kennen lernen willst. Du sucht immer total den Körperkontakt zu mir, was mich auch wirklich freut. Aber ich weiß nicht, ob du zu jeder deinen weiblichen Kumpels so warst. Im Moment machen wir fast jeden Tag etwas und du triffst dich auch wirklich nur mit mir. Ich bin einfach so verwirrt wegen dir. Du fragtest mich letzten ob ich Rosen mag und ich war so verwirrt, weil ich dachte, du willst mir welche schenken, aber irgendwie kam da noch nichts. Und heute hast du einem Kumpel erzählt, dass du jemanden zum Essen einladen willst. Ich glaube nicht, dass ich es sein werde, was mich richtig traurig macht. Aber denn auf der anderen Seite, willst du mich fast jeden Tag sehen und möchtest, dass ich bei dir übernachte. Du sagst immer so Sachen, dass ich dich ja hätte küssen können, aber dass ich das ja nicht getan habe. Toll! Sag doch einfach was du willst. Und denn kommt noch hinzu, dass meine Lieblingskette verschwunden ist, und du so oft fragst, ob ich sie wieder habe. Gestern sagtest du denn, dass ich ja vielleicht mal eine neue von dir geschenkt bekomme. Was soll das?  Du fragst mich auch so oft, ob ich noch was besonderes haben möchte. Weißt du, was ich dann am liebsten immer sagen möchte?! - Einen Kuss! Aber ich trau mich einfach nicht. Weil ich dich einfach nicht damit nerven will. Auch wenn deine Exfreundin noch in deinem Kopf rumspucken sollte, kann ich das wirklich verstehen. Es wär schön, wenn wir zusammen darüber hinweg kommen könnten. Und ich weiß, ich interpretier in alles bestimmt mal wieder zu viel rein, aber du irritierst mich. Gestern als ich gegangen bin, hast du nur runter geguckt und ein trauriges Gesicht gemacht. Wolltest du doch einen Kuss? Natürlich hättest du von mir einen bekommen- aber denn sag doch einfach was. Ich habe dir gesagt, dass ich mehr von dir möchte, aber ich habe das Gefühl, du weißt damit nicht genau was ich meine. Ich habe mich in dich verliebt und das vergeht nicht so schnell. Aber ich denke manchmal, dass du denkst, ich hab keine Gefühle mehr für dich und du dich deswegen wieder langsam rantastest. Ach keine Ahnung ich weiß nicht mehr was ich denken und machen soll.

 https://www.youtube.com/watch?v=u8tHKxrhE0M

Donnerstag, 16. Juni 2016

"Wir sind besser zu zweit!- Hab den Mut zu riskieren." -Frida Gold ; Die Dinge haben sich verändert

Das kann doch einfach nicht angehen, dass ich ständig auf die Fresse falle, wenn es um Liebe geht! Ich dachte ich habe nun endlich jemanden gefunden, den ich mein Herz endgültig schenken kann und denn klappt es wieder nicht. Dabei war alles so schön und ist es nun auch immer noch. Wir unternehmen so viel zusammen und du fragst mich so oft, ob ich Zeit habe. Alles fing so toll an und wir machen echt fast jeden Tag was. - Was ich auch wirklich total toll finde, weil es mit dir einfach nie langweilig wird. Alle sagen wir sind ein tolles Paar. Ja- das finde ich allerdings auch. Du hast auch immer plötzlich gute Laune, wenn ich bei dir bin. Deine Familie sagt auch dauernd wie süß wir doch sind und so. Wenn wir was unternehmen ist es immer wundervoll, weil du dir immer so tolle Sachen ausdenkst, die wir machen können. Und wir haben uns auch schon öfters geküsst und ich fand es schön. Wir kuscheln auch manchmal zusammen und pflückst mir Blumen. Außerdem haben wir schon oft bei einander geschlafen und du hast mir sogar Frühstück ans Bett gemacht. Du fragst oft, ob ich solche Dinge auch mit meinen Exfreunden gemacht habe. Wenn du keine Absichten hast, wieso fragst du das denn? Selbst wenn wir bei deinen Freunden sind, kuscheln wir zusammen. Und wenn die Frage kommt, warum wir kein Paar sind, denn kommt von dir, dass du möchtest aber uns die Freundschaft wichtiger ist. Aber das stimmt nicht- dir ist die Freundschaft wichtiger, nicht mir. Ich würde so gerne mehr mit dir haben. Heute warst du irgendwie schlecht gelaunt und warst wirklich mies zu mir. Und wenn ich sage, dass ich gehe, denn sagst du dich stört das nicht. Aber als ich denn mit deinem Bruder darüber geredet habe, als du dabei warst, hat es dir leid getan. Du fragtest mich, ob du wirklich so ein Arschloch bist. Ja- manchmal bist du das. Und denn hattest du ein schlechtes Gewissen und hast es wieder gut gemacht. Du warst wieder so süß zu mir, wie sonst. Du hast mir sogar eine Blume gepflückt und geschenkt und mir Komplimente gemacht. Du brachtest mich wie immer zum Auto und fragtest auf einmal, ob du dich für mich ändern sollst. Nein sollst du nicht- du kannst nur mal zwischendurch auch mal wieder nett sein. Ich weiß, dass du so bist wie du bist und damit komm ich auch klar. Ich versteh schon, wie du das immer meinst. Und ich bin ja auch nicht so, dass ich immer so wehleidig bin. Ich habe dir schon mal gesagt, dass ich dich mag. Du hast bei mir geschlafen und du hast meine Hand gehalten. Und warst so süß wie sonst auch. Heute hab ich denn nochmal von vorne angefangen. Ich fragte, wieso du mich manchmal küsst und manchmal wieder nicht. Du sagtest,dass du manchmal das Bedürfnis hast, dass zu tun. Aber das lass ich doch nicht mit mir machen. Ok ich versteh das schon- ich möchte dich auch so oft Küssen oder dich ganz doll drücken. Aber du sagtest dass du Angst um die Freundschaft hast. Dass du lieber 30 Jahre noch mit mir Kontakt hast, als dass es nach 5 Jahren zu Ende ist. Aber wir leben doch jetzt.-Jetzt und hier. Und wenn man angst hat, dass etwas zu Ende geht, denn kann man doch gar nichts machen. Du weißt, dass das Lied zu Ende gehen wird, aber du hörst es dir doch trotzdem an. Du hast gesagt, dass du meinen Charakter total toll findest und ich auch hübsch bin. Aber es nicht geht wegen der Freundschaft. Aber wieso machst du denn das alles? Wir machen so viel, du flirtest mit mir und machst andauernd Anspielungen- wenn wir zusammen kommen und all solche Dinge. Ich glaube ich hab einfach echt keine Chance bei dir. Aber warum? Wir verstehen uns so gut und wir machen Sachen, die Paare eben so machen. Du sagtest, dass du mich vermisst. WARUM?! Warum können wir das denn nicht einfach wagen? Ich versteh es nicht! Ich öffne mich und denn fall ich auf die Schnauze! Es tut so weh...

Dienstag, 24. Mai 2016

"Was Frauen wollen?- Frauen wollen nur jemanden, der sie ebenfalls will!" -; Brooke Davis- One Tree Hill

Letztens hast du dich nach 2 Wochen wider bei mir gemeldet und bist extra hierher gelaufen,weil du unbedingt mit mir reden wolltest und wir uns wieder vertragen. Natürlich warst du mal wieder völlig betrunken. Ich hab mir angehört, was du mir zu sagen hast. Es hörte sich so an, als wär es dir wirklich wichtig und als ob du doch was echtes von mir willst. Du bist einfach zu mir nach Hause gekommen und hast dich in mein Bett gelegt. Ich war so sauer. Du hast den ganzen Tag bei mir zu Hause auf mich gewartet. Und als ich denn dich nüchtern gefragt habe, ob du je mal dran gedacht hast, dass aus uns vielleicht was Ernstes werden könnte, war's auf einmal ein nein. Aber naja macht mir nichts aus. Ich bin drüber hinweg. Ich hab dir gesagt, dass ich mit dir abgeschlossen habe. Zwischendurch tat's du mir zwar wirklich leid, aber ich hab's endlich verstanden, dass ich jemand besseren verdient habe. Ich hab's dir auch gesagt. Ich hab dir alles gesagt, was ich denke. Aber irgendwie wollte das nicht in deinen Kopf rein. Ich bin so stolz auf mich, dass ich so kalt geblieben bin. Aber nun merke ich auch, ich glaube ich habe mir einfach was vorgemacht. Vielleicht habe ich mir nur einfach jemanden gewünscht, der wieder an meiner Seite ist. Aber du warst der falsche. Ich habe jemand besseren gefunden. Einen, der nicht nur das eine will. Einen Gentleman. Ich habe es nur nicht richtig gesehen.
F.
Wir verbringen nun schon seit Wochen immer mal ein paar Tage zusammen. Wir schreiben auch jeden Tag- selbst wenn es einfach nur Schwachsinn ist. Und es ist einfach soll toll. Wir können alles zusammen machen. Wir gehen zusammen feiern, Fußball spielen und lachen einfach bis die Tränen kommen. Du hattest mir schon mal gesagt, dass ich total dein Typ wäre und so. Und ich wusste einfach nicht, wie ich damit umgehen sollte. Weil ich mir einfach denke, dass das doch nicht so stimmen kann. Ich kann sowas irgendwie ganz schwer glauben. Kann sein, dass es an meiner Vergangenheit liegt- ich weiß es nicht. Naja auf jeden Fall verbringen wir echt viel Zeit mit einander und das finde ich wirklich schön. Ich mache mit dir Sachen, die ich so lange oder sogar noch nie gemacht habe. Du gibst mir irgendwie Kraft und du spornst mich an. Alle fragen schon, ob wir zusammen sind und das wir echt süß zusammen sind. Und du sagst immer nur, es hat sich noch nicht ergeben. Letztens waren wir feiern und es war der Beste Abend überhaupt. Ich hatte so viel Spaß! Und plötzlich hast du mich geküsst. Es war wirklich schön, aber ich möchte mit dir auch nichts überstürzen. Ich möchte, dass wir etwas schönes zusammen aufbauen. Nächsten Tag hast du es gleich meiner Freundin erzählt und warst irgendwie stolz darauf. Du sagtest so oft ich sollte kuscheln kommen, aber irgendwie habe ich immer gezweifelt. Ich weiß einfach nicht, ob du das auch wirklich so meinst, wie du es sagst. Abends wusste ich auch einfach nicht, ob ich dir einen Abschiedskuss geben sollte. Vor allem, weil mein Bruder mit war. Also hab ich dir geschrieben, dass ich dich gerne geküsst hätte. Und als wir uns das nächste mal gesehen haben, hab ich dich gefragt, ob du nun einen Kuss haben möchtest. Und du hast mir total den Korb gegeben. Mein Herz hat richtig einmal *knack* gemacht. Du sagtest nur, dass das deine Taktik ist- zappeln lassen. Aber aus welchem Grund auch immer wolltest du, dass ich nächsten Tag bei dir schlafe, was ich auch getan habe. Aber ich hab's mir ehrlich gesagt anders vorgestellt. Wir zwei schön in einem Bett und am kuscheln. Haben wir auch kurz gemacht, aber denn war dir das in dem kleinen Bett zu eng und du hast auf dem Boden geschlafen, was ich echt richtig schade fand. Nächsten Tag haben wir zwar gekuschelt, gelacht und rum gealbert, aber irgendwie hab ich mir davon mehr erhofft. Am Abend wolltest du mich gar nciht mehr gehen lassen. Aber ich sollte mit einer Freundin los, also hast du mich überredet, dass wir was zusammen machen und ich sie abhole. Als ich los wollte strecktest du deine Arme aus und sagtest nur so Tschüss. Dabei sollte ich doch nur kurz weg. Aber naja, ich ging zu dir und du gabst mir einen Kuss. Ich war so glücklich. Als meine Freundin und ich nachher da waren, hast du denn erzählt, dass ich bei dir geschlafen habe und hast mich gefragt wie ich's fand. Also hab ich ehrlich gesagt, dass ich den Sinn darin nicht so gesehen habe, weil du nicht mit mir in einem Bett geschlafen hast. Deine Antwort war nur, dass du es komisch fandest, weil ich der große Löffel war und ich mich wohl einfach nicht umdrehen wollte. Du fragtest mich auch noch, ob ein Kuss es wieder gut machen kann, dass du nicht mit weiter wolltest. Aber ich war irgendwie ein bisschen sauer also sagte ich nö. Weiß nicht, ob ich schon wieder was falsches gesagt habe und dir damit so gezeigt habe, dass ich kein Interesse habe?! Aber als wir geschrieben haben, war alles supi. Wir haben auch das ganze Wochenende zusammen verbracht, was ich richtig schön fand. Aber irgendwie bist du mal voll nett und liebevoll und denn ein anderes Mal wieder total kalt. Ich weiß einfach nicht was ich denken soll. In der Schule erzählst du zwar immer Stolz, was wir alles so gemacht haben, aber denn auf einmal bist du ganz kurz angebunden. Und das macht mich traurig. Ich weiß, ich bin bestimmt wieder zu ungeduldig, aber ich würde mir halt wünschen, dass wir mal Klartext reden. Morgen verbringen wir auch wieder den ganzen Tag zusammen und ich freu mich schon richtig drauf. Du wolltest eigentlich auch bei mir schlafen, aber vorhin kam denn die Aussage, dass du das spontan entscheidest. Und nun bin ich wieder traurig. Du fragtest auch, was mir wichtiger ist zwischen dir und mir. Aber irgendwie haben wir darauf beide nicht richtig geantwortet... Ich bin einfach gespannt, was aus uns wird. Nur ich bin schon wieder die, der es nicht gut geht, weil ich nicht weiß was los ist. Kann ja sein, dass du mich ab und zu zappeln lässt, damit ich auch mal was mache, aber ich traue mich immer nicht so richtig. Aber damit muss nun Schluss sein. Warum soll man sich verstellen und seine Gefühle verstecken? Ich warte so sehr auf morgen- weil ich mich so sehr freue und endlich mal mit dir Klartext sprechen möchte. Ich mag dich nämlich wirklich!
Und ja du denkst dir bestimmt, dass ich doch erst jemanden hatte und so. Aber irgendwie ist das was anderes. Ich habe schon vorher total gerne Zeit mit dir verbracht und geschrieben. Nur weil ich so mit meinem Gefühlen durcheinander war, konnte ich mich irgendwie nicht richtig auf dich einlassen.

Mittwoch, 18. Mai 2016

Manche Menschen sind stärker als sie denken;- Nur sie vergessen daran zu glauben.

Jetzt ist es schon über eine Woche her. Du hast dich nicht mehr gemeldet und ich lauf dir ganz sicher nicht hinterher. Denn ist es eben jetzt aus. Stört mich auch nicht. Wirklich nicht! Ich wunder mich über mich selbst, aber irgendwie geht es mir super gut. Der Tag danach war nicht so gut. Aber auch wenn es ziemlich schnell ging- ich hab angeschlossen mit dir. Meine Freundin sagte zwar ich sollte mich mal bei dir melden, aber wieso sollte ich so einem wie dir hinterher rennen? Mir haben so viele Leute gesagt, dass ich dich nicht verdient habe;- das ich was besseres verdient habe; der mich auch gut behandelt. Und ,ja am Anfang wollte ich vielleicht sehr gerne, dass wir zusammen kommen aber zum Schluss war ich irgendwie nur genervt von dir und ich bin nun auch echt froh, dass du nun gegangen bist. Du bist genauso, wie du meintest nicht zu sein. Und weißt du was? Es ist mir egal, was du über mich denkst. Und generell ist es mir egal, wie es alles abgelaufen ist. Sollen doch alle denken, was sie wollen. Es war so und ich steh dazu. Ich würde die Zeit auch nicht zurück drehen wollen, weil genau sowas mich stärker macht. Zwischendurch war ich echt glücklich dich zu kennen, aber ganz ehrlich? Nun bin ich froh, dass ich weiß, dass ich nicht von dir abhängig bin. Ich bin wirklich stolz auf mich, dass ich das so leicht überwunden habe und auch durch gehalten habe, mich nicht bei dir zu melden. Ich habe keine Lust mehr Leuten hinterher zu dackeln, denen ich sowieso völlig egal bin. Es hört sich zwar hart an- und ich hätte nie gedacht, dass mir das Gut tut- aber so wird mein Motto jetzt sein. Ich verbiege mich nicht mehr für andere Menschen, denn ich mag mich eigentlich so wie ich bin. Und entweder ihr mögt mich, wie ich bin, oder ihr könnt gehen.